Ursus® Formati Logo

Meine Volksschul-Poeten

Geschrieben von: Anna Oberzaucher

Seit der ersten Klasse lernen die Kinder in meiner Klasse Gedichte. Von Anfang an habe ich ihnen erklärt, warum dies wichtig ist: Nicht nur, dass sie die verschiedenen Textarten kennen lernen, sie finden dadurch auch ihren eigenen Lerntyp heraus, müssen laut und deutlich sprechen üben und steigern durch das Vortragen auch ihr Selbstbewusstsein.

Die ersten Texte haben wir gemeinsam durch mehrmaliges Wiederholen und Mitzeigen erlernt. Als alle Buchstaben erlernt waren, führte ich ein eigenes Heft für Gedichte ein.

Ein Gedichtbeispiel aus der 1. Klasse war etwa:

Ich bin ich, du bist du,
wenn ich rede, hörst du zu. 
Wenn du sprichst, dann bin ich still, 
weil ich dich verstehen will.

Nun in der 3. Klasse habe ich mich für das Creativ Heft C.4 als Gedichte-Heft entschieden. Dieses bietet am Anfang jeder Doppelseite Platz für kreative Zeichnungen. Dabei werden die Gedichte durch Bilder interpretiert. Welche Bilder passen zu diesem Text? Was wird erzählt? Was kann ich dazu zeichnen?

Mittlerweile sind die Gedichte schon etwas anspruchsvoller:

 

Solche Gedichte erarbeiten wir ein bis zweimal im Monat

In der Schule lesen wir es einmal durch und besprechen, worum es in dem Gedicht geht. Der Rest ist Teil der HÜ:

Die Kinder haben meist eine Woche Zeit zum Üben. Viele kommen dann im Lauf der Woche freiwillig, um es zu präsentieren. Die meisten Eltern unterstützen die Kinder dabei zuhause, weil sie die Vorteile des regelmäßigen Gedichtelernens zu schätzen wissen.
Unser erstes Gedicht in diesem Schuljahr handelt vom September. Die bunten Blätter, die Spinnennetze am Morgen und dem Igel, der einen Laubhaufen sucht um Winterschlaf zu halten. Passend dazu haben die Kinder im freien Feld eine Zeichnung gestaltet.

In dieses Heft werden aber nicht nur Gedichte geschrieben, sondern auch die ersten eigenen Geschichten. Obwohl das Heft außen eine schöne blaue Farbe hat und daher leicht unterscheidbar gegenüber der anderen Hefte wäre, habe ich mich dazu entschieden, einen speziellen Einband zu machen. Mit dieser zusätzlichen Motivation wird das C.4 für meine Drittklässler zu einem besonderen Heft, das sie mit Stolz mit ihren Geschichten füllen.

Übringes sind wir dem Thema Herbst natürlich auch kreativ-gestalterisch schon begegnet. Mit welchem Ergebnis könnt ihr hier nachlesen: Der Herbst und sein bunter Pinsel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

@ Format Werk GmbH, 2020, All rights reserved.
cross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram