Ursus® Formati Logo

Lehrerplaner und Dokumentation

Geschrieben von: Anna Oberzaucher

Das neue Schuljahr nähert sich mit großen Schritten und ich lese immer wieder in verschiedenen Foren die gleichen Fragen: 

„Wie dokumentiert ihr die Schüler:innen-Beobachtungen?“

„Welchen Lehrer:innenkalender verwendet ihr?“

 

Bisher verwendete ich immer den gleichen, üblichen Lehrerplaner, aber war nie ganz zufrieden. Ich hätte gerne alles in einem, aber den perfekten Planer habe ich noch nicht gefunden. Letztes Jahr habe ich sogar meine Klassenlisten ausgedruckt und in ein Heft eingeklebt. Da war darunter dann genug Platz für schnelle kleine Dokumentationen. Das war gar nicht so schlecht. 

Heuer habe ich mir den Klassenplaner und den Notenkatalog von Formati angeschaut. 

Der Notenkatalog bietet vorne Platz für kleine Ideen und den Stundenplan. Danach folgen genügend Seiten um Beobachtungen oder Noten einzutragen. Da ich nicht so viele Kinder in meiner Klasse habe wie das Heft Zeilen bietet, werde ich die übrigen zehn Zeilen für zusätzliche Beobachtungen verwenden. 

 

      

Am Ende des Heftes gibt es noch Platz für wichtige Informationen über die SchülerInnen inkl. Elternkontakte. So können auch Vertretungslehrer:innen im Notfall schnell die Telefonnummern finden. Das finde ich persönlich sehr wichtig, da diese meist keine Ahnung von der Klassenorganisation haben - woher auch, jede:r handhabt das anders. So ist auf jeden Fall für alle Beteiligten alles schnell auffindbar.
In Summe ist der Notenkatalog ein guter Begleiter, der die nötigen Seiten bereithält.

 

 

Auch der Klassenplaner hat genug Platz für Kreativität und Notizen.
Im Gegensatz zum Notenkatalog ist er viel umfangreicher, dadurch natürlich auch schwerer - was für uns Lehrer:innen ja auch ein Kriterium ist. Wir schleppen ja doch eine Menge an Heften hin und her.
Ich habe es gerne, wenn ich die Woche gut überblicken kann. Im Klassenplaner ist dafür  pro Woche eine A4 Seite vorgesehen. Die Tage sind nicht in Stunden eingeteilt, wie bei vielen anderen Kalendern. 

Ich werde den Planer ausprobieren, da er sehr ansprechend gestaltet ist. Vor allem gefallen mir die lustigen Sprüche am Ende der Seiten. Ich befürchte jedoch, dass er für mich zu wenig Platz für meine Beobachtungen und Beurteilungen bietet. Vor allem am ersten Schultag sollte man nichts vergessen, da gibt es immer mehrere Punkte, die ich mir notieren möchte. Ich habe versucht, den ersten Tag ein wenig zu skizzieren, aber leider reicht es nur für kurze Notizen und keine Details. Mal schauen, ob ich mich reduzieren kann oder ob ich doch umsteigen muss.

 

Ursus® Formati L.2 

 

Von Qualität und Verarbeitung sehe ich keinen Unterschied bei den beiden Lehrer:innen-Heften. Beide sind im A4 Format und passen in jede Tasche. Auch die umweltfreundliche Herstellung aus Recyclingpapier ist auf jeden Fall ein Plus.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare zu Lehrerplaner und Dokumentation

@ Format Werk GmbH, 2020, All rights reserved.
cross linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram