Ursus® Formati Logo

Legen, Rechnen, Darstellen von Brüchen

Geschrieben von: Martina Simic

Rechnen, Legen und Darstellen von Brüchen - das ist unser aktueller Schwerpunkt im Mathematikunterricht.

Doch bevor es in die formal-regelhafte Ebene geht, wird zuerst der Kerngedanke von Bruchzahlen in den Mittelpunkt gerückt.

Wir teilen einen Kuchen - und essen ihn dann selbstverständlich auf, legen, zeichnen, erklären und vergleichen.

Parallel dazu werden die Begrifflichkeiten unter die Lupe genommen: ein Teil vom Ganzen, ein Ganzes, eine Hälfte, ein Viertel, ein Achtel.

Besonders wichtig ist es hier auch auf die richtige Sprechweise zu achten! Anschließend überlegen wir uns, wie beispielsweise ein Halbes aufgeschrieben werden kann. Hier kommen dann Begriffe, wie Bruchstrich, Zähler, Nenner hinzu, die zu verstehen sind.

Es macht keinen Sinn noch zu rechnen, solange dieses Basiswissen nicht vorhanden ist und das kann schon ein paar Einheiten dauern. Die Kinder müssen verstehen, dass eine Bruchangabe ein Teil von einem Ganzen ist und dass der Bruchstrich eigentlich eine Division ist.

Meine Schülerinnen und Schüler sind gewohnt selbstständig zu arbeiten. Sie suchen sich selbst gerne aus, mit welchem Material sie üben möchten, wobei es auch Pflichtübungen gibt, die sie sich aber selbst zeitlich einteilen dürfen. So auch unser Hefteintrag. Da bestehe ich darauf, dass jedes Kind einen hat.

Hier ein paar Beispiele unserer Formati R.4 Hefte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Formati® Suche

Folge uns

@ Format Werk GmbH, 2020, All rights reserved.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram