Ursus® Formati Logo

Buchstaben- und Lernwörtertraining mit dem Wörterblock

Geschrieben von: Elisabeth Lang

Ein wichtiges Ziel im Deutschunterricht der 1. Klasse ist definitiv das Kennen und richtige Schreiben aller Buchstaben. Jeden Montag war bei uns Buchstabentag. An vielen verschiedenen Stationen konnten die Kinder den neuen Buchstaben mit allen Sinnen erfassen und lernen.

 

W.2 Lineatur und Aufbau

Für die Schreibstation nutzen wir den W.2 Wörterblock von Formati, denn die Lineatur dieses Blockes ist für die 1. Schulstufe gut geeignet. Jede Zeile ist in 3 Teilbereiche geteilt. Damit wir immer wissen, wo ein Buchstaben hingehört, haben wir die Zeilen mit Hilfe eines Häuschens benannt. Ganz oben ist die Dachzeile, hier wohnen meist die Großbuchstaben. In der Mitte ist die wichtigste Zeile, die Wohnzeile, denn hier wohnen alle Buchstaben. Es gibt dann auch noch die Kellerzeile, die brauchen wir  aber nur für sehr wenige Buchstaben. Die Wohn- und Kellerzeile sind im Formati W.2 Wörterblock außerdem mit einem dickeren, blauen Strich geteilt. Dieser hilft den Kindern von Anfang an auf der richtigen Zeile zu scheiben und nicht durch die vielen Striche durcheinander zu kommen.

Im linken oberen Bereich gibt es ein glattes Feld, das man vielseitig nutzen kann (praxiserprobte Beispiele weiter unten im Blogeintrag).

Ein weiterer Pluspunkt ist die Größe der Zeilen. Die ersten beiden Zeilen sind etwas größer, was gerade für Kinder mit einer noch schwach ausgeprägten Feinmotorik sehr nützlich ist. Außerdem sind die ersten 4 Zeilen durch den glatten Bereich nicht so lang, was die Motivation der Kinder steigert.

Der Wörterblock ist im Querformat, was für die Kinder sehr spannend ist. Ein anderes Format als ihre anderen Hefte und schon macht die Arbeit sehr Spaß. Außerdem sind die unteren 4 Zeilen wirklich lang und die Buchstaben oder Lernwörter können ausgiebig geübt werden.

 

Der Wörterblock in der Praxis

Bis die Kinder mit dem Wörterblock vertraut waren, habe ich die Buchstaben für alle noch vorgeschrieben. In den ersten Wochen wurden die Kinder mit ihren Schreibübungen im Wörterblock nicht fertig, deshalb durften sie diese Station als Hausübung fertigstellen.

Im glatten Bereich sollten die Kinder den Buchstaben 5 Mal mit 5 verschiedenen Farben in der richtigen Schreibrichtung nachziehen, dann sollten sie erst in den Zeilen schreiben.

Weitere Möglichkeiten für den glatten Bereich:

  • Bilder aus Zeitungen, Heften, etc., in denen der neue Buchstabe vorkommt, ausschneiden und aufkleben
  • Den neuen Buchstaben freihändig und so schön wie möglich schreiben
  • Ein Bild zeichnen, das zu diesem Buchstaben passt
  • (Später, wenn Lernwörter bereits dabei sind): Lieblingslernwort der Woche in schönster Schönschrift einschreiben

Zu Beginn des Schuljahres lernten die Kinder nur Buchstaben, doch nachdem wir alle Vokale konnten, kamen schon die ersten Lernwörter dazu. Wir erarbeiteten jede Woche 4 Lernwörter, somit stellte ich unser Training etwas um. In den ersten 4 kurzen Zeilen übten die Kinder den neuen Buchstaben, in den unteren 4 Zeilen wurden die neuen Lernwörter, die ich den Kindern zu Beginn noch vorgeschrieben habe, trainiert.

Variationen, um das Training abwechslungsreich zu gestalten:

  • Da unter den Zeilen genug Platz vorhanden ist, kann man die Silbenbögen einzeichnen
  • Die Vokale im Wort können bunt geschrieben werden
  • Laufdiktat: Die Lernwörter wurden an die Wände der Klasse gehängt. Die Kinder sollten sie dort lesen, sich das Wort merken und am Platz in den Wörterblock eingetragen. Wichtig: 1 Lernwort pro Zeile, sobald alle 4 Lernwörter 1 Mal im Wörterblock sind - Kontrolle durch die Lehrkraft, denn sonst lernen sie sich über die ganze Zeile das Wort falsch ein

 

Weitere Einsatzmöglichkeiten:

Ich bin kein Fan von neuen Heften, wenn die alten Hefte noch nicht aufgebraucht sind. Ich mag dementsprechend auch keine leeren Seiten, weder mitten im Heft noch am Ende. Wenn man den Wörterblock aufmacht und nicht umklappt, ist immer eine Seite, nämlich die Rückseite der letzten Woche, leer. Doch auch diesen Platz kann man super nutzen, entweder für freie Lernwörterübungen, für Schwungübungen oder für Puzzles. Hier seht ihr ein Beispiel, wie wir diese Seite jede Woche auch noch genutzt haben (Hinweis: Die aufgeklebten Werke gut trocken lassen).

Einige Kinder haben hier auch immer wieder andere Wörter als die Lernwörter mit dem neu gelernten Buchstaben geschrieben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

@ Format Werk GmbH, 2020, All rights reserved.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram